Unsere Meerwasseranlage 

Mit knapp 4 cbm Wasserinhalt bildet diese Unterwasserwelt den Mittelpunkt unser Praxis. Neben dem außergewöhnlich Showeffekt dient diese Anlage auch Experimentierzwecken. So werden hier technische Neuerungen, aber auch Ernährungs- und Behandlungsmöglichkeiten getestet.

Viele der schönen teils bizarren Lebewesen erfüllen einen biologischen Zweck mit dem Ziel, dass externe Eingriffe möglicht vermieden werden können und eine Ausnahme bleiben. Meine wissenschaftliche Abschlussarbeit im Rahmen meiner tiermedizinischen Ausbildung beinhaltete die Thematik der Milieufaktoren und deren Ursächlichkeit bei der artgerechten Haltung von Meerestieren. Bei der Betrachtung der nachfolgenden Bilder wird deutlich, dass der Anspruch auf eine optimale Haltung weitestgehend sichergestellt werden konnte, wenngleich ein künstlich geschaffener Lebensraum immer nur ein Kompromiss und die zweitbeste Lösung darstellen kann.


 

Unsere Meerwasseranlage in ganzer Breite, konstruiert als Raumteiler in unserem Behandlungsraum

 

Eine bunte Fischgemeinschaft, die inmitten vieler Wirbelloser Tiere (Korallen, Anemonen, Krebstieren, Seesternen und -igeln etc.) leben.

 


Diese große Anemone lebt auf einem Riffdach, mitten unter einer hellen Lampe und gedeiht prächtig. Schon mehrfach wurden durch Teilung Tochteranemonen gebildet. Zwischen ihren Tentakeln lebt ein Pärchen Anemonenfische (Nemo´s), die regelmäßig ablaichen.

 


Hier ein Teilabschnitt der Lebensraumgestaltung in Form einer Riffschlucht, die durchschwommen werden kann.

 


Dieser Teilabschnitt stellt eine Riffkante dar. Es sind viele Höhlen und Eingänge integriert, die einen Rückzug der ansässigen Tiere ermöglichen.

 


Zentral in der Anlage wurde ein Riffpfeiler integriert. Dieser ist lässt sich auch von größeren Fischen gut umschwimmen. Innen wurden zwei starke Strömungspumpen installiert, die neben anderen  für die erforderliche Wasserbewegung sorgen.

 


Aufgrund optimierter Milieubedingungen können in dieser Meerwasseranlage verschiedene Doktorfischarten zusammen gehalten werden. Die teilweise ausgewachsenen Tiere erreichen dabei beachtliche Größen.

 


 Aber auch kleinere Fischarten finden ihren Platz, fühlen sich offensichtlich wohl.

 

Kontakt:   

Tierheilpraxis Materia Medica

Thomas Freund

Tierheilpraktiker

 

Werner Hellweg 80

44803 Bochum

Telefon:
Fax:
Mobil:

0234 - 978 359 48
0234 - 978 359 49
0172 - 20 74 273

E-Mail:

tierheilpraxis@materia-medica-bo.de

 

Spechzeiten:

Mo-Di-Mi-Fr

10-13 Uhr
16-20 Uhr

Do 

10-13 Uhr

Sa

10-13 Uhr

Und nach Vereinbarung.

 

Um Wartezeiten zu vermeiden bitten wir um eine telefonische Terminabsprache.

 

Hausbesuche nach Vereinbarung.